Emotionale und soziale Kompetenz in Führung

Mindful Leadership – für Erfolg in Führung!

Führungskräfte die in sich ruhen und gelassen in Aktion treten, vermitteln ihrem Umfeld Sicherheit.

Intuitiv erfolgreich führen ist eine überaus seltene Gabe! Daher ist es notwendig, Führungskräfte regelmäßig zu coachen, zu schulen und zu trainieren. Wer Gelegenheit zu persönlicher Entwicklung bekommt, seine emotionalen und sozialen Kompetenzen gezielt vertiefen kann, hat einen guten Nährboden, um in seiner Führungskompetenz zu wachsen.

Achtsamkeit in Führung

Mindful Leadership steht für:

  • Konzentration auf das Wesentliche
  • Klarheit und Weitsicht auf Gegebenheiten
  • Förderung von Kreativität durch inspirierende Führung
  • Offenheit und Zugewandtheit im Kontakt
LesenSie dazu auch meinen Beitrag auf XING:

Präsenz im Führungsalltag

Mindful Leadership beginnt mit Präsenz. Präsenz ist eine mentale Kompetenz, die Aufmerksamkeit ungeteilt auf das Geschehen im gegenwärtigen Moment zu richten.
 
In einer Zeit überbordender Fülle an Terminen, Reizen, Ansprüchen wird Präsenz zu einer seltenen Fähigkeit – einer Fähigkeit, die jedoch trainiert werden kann!

Präsenz verleiht die Kraft, inmitten von Chaos stabil zu bleiben und sich bewusst den nötigen Freiraum für das Gegenüber oder die aktuelle Situation zu schaffen. Fundierte Entscheidungen treffen und adäquat handeln, fällt mit Präsenz viel leichter.

Haben Sie jemals die Erfahrung eines Kontaktes machen dürfen, in dem eine wichtige Person Ihnen ihre ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen ließ? Wie fühlte es sich an, wirklich gesehen und wirklich gehört zu werden?

Und: Haben Sie im Vergleich dazu schon mal erlebt, dass eine wichtige Person Sie zwar angesehen und genickt hat, während Sie Ihr Anliegen vorbrachten, aber deutlich zu spüren war, dass sie überhaupt nicht bei der Sache ist?

Dieser Unterschied ist eklatant!


Präsenz ist die uneingeschränkte Grundlage für Erfolg in Führung!

Führen – in einer inneren Haltung der Achtsamkeit

Neben der Fähigkeit zur Präsenz ist aber auch die innere Haltung, mit der eine Führungskraft in Erscheinung tritt, von Bedeutung: offen, freundlich und authentisch. Sogar schwierige Entscheidungen, die aus dieser Haltung heraus verkündet werden, spalten nicht, sondern können von der Belegschaft viel besser akzeptiert werden.

Um Achtsamkeit in Führung zu verwirklichen, bedarf es einer guten emotionalen Selbstregulation. Es gilt – insbesondere als Führungskraft – nicht aus alten, unreflektierten Mustern heraus zu reagieren, sondern souveräne Selbstkompetenz an den Tag zu legen.

Das Führungstraining GeBe – Gelassen und besonnen in Führung wurde konzipiert, um Mindful Leadership im Berufsalltag zu verwirklichen.